Neues...


Ab dem 1.10.2020 bieten wir Ihnen die Einrichtung des Notfalldatenmanagements auf Ihrer Elektronischen Gesundheitskarte/Krankenversicherungskarte an.

 

 

 

Sie umfasst die Speicherung eines Notfalldatensatzes (Diagnosen, Medikamente, Allergien, ...) und persönlicher Daten (Patientenverfügung, Vollmachten,...)

 

 

 

Fragen Sie in der Praxis bei unserem Praxisteam nach. Wir helfen Ihnen gerne weiter.





Der aktuelle Grippeimpfstoff für die Saison 2020/2021 ist ab sofort in unserer Praxis verfügbar - bringen Sie Ihren Impfpass mit und lassen Sie sich ab 10:00 Uhr - 17:00 Uhr (mittwochs und freitags bis 12:00 Uhr) impfen. 

Gleichzeitig überprüfen wir Ihren Impfschutz gegen Lungenentzündungen und Keuchhusten...

 



Wir haben unsere Praxisorganisation der Corona-Pandemie angepaßt, um Ihnen gemäß der aktuellen Vorgaben der medizinischen Fachgesellschaften, des Robert Koch Instituts, des Infektionsschutzgesetzes, bzw. des Gesundheitsministeriums, eine optimierte medizinische Versorgung anzubieten.

Im Vordergrund der Maßnahmen stehen eine "Steuerung der Patientenströme", eine räumliche und zeitliche Trennung von Praxisbesuchern und eine Erweiterung der Diagnostik.

  1. Melden Sie sich vor dem Praxisbesuch telefonisch an! - Wir helfen Ihnen. 
  2. Nutzen Sie unsere Videosprechstunde (s. Service, Leistungen Telemedizin)!
  3. Montags, dienstags, donnerstags wird eine kurze "2-Minuten-Schnell-Sprechstunde" um 8:30 Uhr angeboten!
  4. Die Infektionssprechstunde findet nach telefonischer Terminierung am Ende der regulären Sprechstunde statt!
  5. Zur kostenlosen Abstrichdiagnostik auf den SARS-CoV2-Virus können Sich nach telefonischer Absprache derzeit folgende Personen vorstellen:

a. symptomatische "Verdachtsfälle"

b. Reiserückkehrer aus dem Urlaub (aus aktuellen Risikogebieten, s. RKI-Homepage)

c. Mitarbeiter(innen) von Kindertagesstätten, Schulen, Lehrer(innen) und M. in Gesundheitsberufen 

d. per Corona-App gewarnte Bürger

e. Pflegebedürftige Patienten vor Aufnahme in die Pflegeeinrichtung

f. Kontaktpersonen von Coronavirus-Infizierten

 

Diese Maßnahmen werden durch neue Vorgaben ständig modifiziert und dienen Ihrer und unserer Sicherheit und Gesundheit. 

 

Gemeinsam werden wir es schaffen!

 









Täglich aktualisierte Informationen zum

Coronavirus (COVID-19, 2019-nCoV, SARS-CoV-2) vom Robert-Koch-Institut unter

www.rki.de/ncov

oder per Telefon unter 0211/911 910 01 (Gesundheitsministerium NRW) oder per Telefon unter 02351/966 7272 (Gesundheitstelefon des Märkischen Kreis) oder per Telefon unter 116 117 (Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe).

 

Ein "begründeter Verdachtsfall" auf eine Coronavirus-Infektion liegt vor, wenn Sie Kontakt zu einem COVID-19-Fall/Patient hatten oder eine auffällige Bildgebung (Röntgenbild, Computertomographie) mit Hinweisen auf eine Lungenentzündung hatten  und an Fieber, Luftnot, Husten, Abgeschlagenheit, ... leiden. In diesem Fall rufen Sie bitte in der Praxis unter 02374/502020 an und kommen Sie nicht persönlich in die Praxis.

 

Zum Schutz vor der bei uns grassierenden bakteriellen Lungenentzündung mit Pneumokokken können Sie sich noch kurzfristig in der Praxis impfen lassen. 









Wartezeit ade?

Die Bagatell-Sprechstunde wird am 01.07.2020 wieder aufgenommen; alternativ können Sie weiterhin die Videosprechstunde nach telefonischer Voranmeldung. (s.o.) nutzen...




Bitte bestellen Sie Ihre Folgerezepte für Medikamente und Überweisungen rechtzeitig (d.h. einen Arbeitstag vor dem gewünschten Mitnahmedatum) ... auch so lassen sich Ihre Wartezeiten reduzieren, da der Praxisablauf nicht unnötig gestört wird. 

Die Anforderungen sind rund um die Uhr per Telefon, Fax oder E-Mail möglich.



 

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine motivierte/n und engagierte/n  ärztliche/n Kollegin/Kollegen in Teil- oder Vollzeitstelle als Hausarzt oder mit dem Weiterbildungsziel Allgemeinmedizin. Die Praxis ist Mitglied im Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Westfalen und hat die Weiterbildungsbefugnis für 24 Monate. 

 









Vereinbaren Sie einen Termin zur kostenlosen Vorsorgeuntersuchung per Ultraschall - am besten morgens und nüchtern, denn etwa 2 % aller Männer zwischen 65 -75 Jahren haben ein (unbekanntes Bauchaortenaneurysma), das u.U. sehr gefährlich werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie in der Praxis. 





Die unblutige permanente Gewebezuckermessung per Sensor-Scan kann die routinemäßige unangenehmere Blutzuckermessung (aus der Fingerkuppe) ersetzen. Die Methode erleichtert das Diabetes Selbstmanagement bei der intensivierten Insulintherapie beim Typ I und Typ II Diabetes mellitus. (Basis-Bolus-Prinzip). Sie erhalten Ihre Zuckerwerte im Moment des Scans, den Verlauf der letzen 8 Stunden und eine Prognose mit einer Trendanzeige für die nächsten 15 Minuten.

Sprechen Sie uns an, um Weiteres zu erfahren!




Lassen Sie Ihren Impfstatus kostenlos überprüfen; Impfen schützt!

 

Ab dem 1.3.2020 gilt eine Impflicht für Kinder gegen Masern; vor Eintritt in die Kita oder Schule müssen die Eltern die Masernimpfungen nachweisen. Dies gilt auch für Personen, die in medizinischen Einrichtungen oder Gemeinschaftseinrichtungen tätig sind. Bringen Sie Ihren Impfpass oder den Ihrer Kinder mit in die Sprechstunde. Wir helfen gerne weiter. 

 

Neben den Standardimpfungen für alle Patienten gemäß STIKO-Richtlinien bieten wir auch als Sonderleistung Impfungen für besondere Personengruppen und reisemedizinische Beratungen/Impfungen. Vom  Ministerium für Gesundheit des Landes NRW sind wir als offizielle GELBFIEBER-IMPFSTELLE zugelassen...