Neues...


PRAXISORGANISATION - CORONABOOSTER (2) - SOMMERURLAUB

 

Liebe Patientinnen und Patienten!

 

Wir haben in der ersten Jahreshälfte einige unserer Arbeitsabläufe, Kommunikation- und Verwaltungswege verändert: zunächst wurde die Erreichbarkeit mit Hilfe einer neuen Telefonanlage und Anbindung an einen smarten Telefon-Assistenten nach einigen Startschwierigkeiten verbessert. Sie können Ihre Rezept-, Überweisungsbestellungen und Terminwünsche nun an 24 Stunden/7 Tagen/Woche übermitteln. Die bisherigen Kommunikationswege per Internet (www.praxis-dr-ulrich-lorenz.de) und E-Mail (info@praxis-dr-ulrich-lorenz.de) bestehen weiterhin. Ganz neu ist ein neuer Service für per App ("PatMed"): nach Registrierung können Sie in der App mit einer sicheren, zertifizierten, End-zu-End-verschlüsselten Datenverbindung direkt aus Ihrem persönlichen Medikamentenplan Rezepte Ihrer Dauerverordnungen bestellen. Des Weiteren finden Sie dort Ihre gesammelten Laborwerte. Die Nutzung der App haben wir für Sie bezahlt und freischalten lassen, um Ihr und unsere Telefon zu entlasten. Zuvor benötigen wir Ihre Einverständniserklärung, die an der Rezeption und in der Anlage zur Unterschrift bereit liegt. Bitte sende Sie uns diese ggf. per Mail zurück oder bringen Sie sie zum Einscannen an die Rezeption.

Etwas verändert hat sich auch die Nutzung der Videosprechstunde. Sie erhalten eine SMS auf Ihre Handynummer oder eine E-Mail, so dass die Wartezeiten im virtuellen Sprechzimmer kürzer werden. (Grundsätzlich werden immer zunächst die Patienten in der Praxis versorgt). 

Anfang Juli werden Ihnen auf Wunsch zwei neue Mitarbeiterinnen in der Praxis helfen, die notwenigen Installationen auf Ihrem Smart-Phone durchzuführen. Gleichzeitig möchten wir auch die gesetzlich vorgeschriebenen Anwendungen der Telematik-Infratstruktur (beispielsweise das Notfalldaten-Management auf Ihrer Krankenversichertenkarte) wieder aufnehmen. 

 

Die akutellen Corona-Inzidenzzahlen im Märkischen Kreis liegen auf unerwartet hohem Niveau; die seit 2,5 Jahren bekannten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind weiterhin sinnvoll. Insbesondere den Risikogruppen (die Definition ist leider abhängig vom Gesprächspartner (Mediziner, Minister, STIKO, Politiker, Ort/Land des Ansprechpartners...) profitieren von einer zweiten, kurzfristigen Corona-Booster-Impfung. Dies wäre in der Regel die 4. Coronaimpfung, die > 3 Monaten nach der 3. Coronaimpfung stattfinden sollte. Die bekannten Massnahmen (Abstand, Schutzmaske, Hygiene) sind natürlich weiterhin nützlich. Vereinbaren Sie ggf. einen baldigen Impftermin am besten per Mail oder Telefon, damit wir die entsprechende Impfstoffmenge bestellen können. 

 

Aufgrund technischer Arbeiten und der Quartalsabrechnung sind wir persönlich vor Ort ab dem 1.7./6:00 Uhr wieder für Sie erreichbar. 

 

Während unserer Sommerferien vom 25.7. - 3.8.2022 vertreten uns die Praxen (Frau Dr. Brüggemann, Overwegstrasse 1, 58642 Iserlohn, Tel. 02374/2545 ) und (Dres. Hasselhorst/Rose, Wallstrasse 31, 58638 Iserlohn, Tel. 02371/27010).

 

Bleiben Sie gesund und viel Spass mit den Neuerungen...

 

Ihr Praxisteam


Zweiter Corona-Impfbooster für Menschen ab 70...

 

 

Die STIKO empfiehlt seit gestern eine 2. Auffrischungsimpfung für Menschen ab 70 Jahren, Bewohner:innen in Pflegeeinrichtungen, Patienten mit Immunschwäche ab 5 Jahren und Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen. Die Impfung soll frühestens 3 Monate nach der ersten mit einem mRNA Impfstoff (Biontech oder Moderna) erfolgen. Wer nach der ersten Boosterung einen Coronainfekt durchgemacht hat, braucht keine Auffrischung. 

Der Totimpfstoff Nuvaxovid von Novavax ist mittlerweile verfügbar. Geplant sind zwei Impfungen Abstand von >3 Wo für Menschen ab 18 Jahre zur Grundimmunisierung. 

Sie können ab sofort am besten per E-Mail (info@praxis-dr-ulrich-lorenz.de) nach einem (kurzfristigen) Termin fragen. Wir melden uns zeitnah zurück.

 

Ihr Praxisteam 





Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wurde die Praxis vom Gesundheitsamt des Märkischen Kreises beauftragt, Corona-Schnelltest anzubieten. 

 

Bei symptomatischen Patienten (z.B. bei dem V.a. auf eine Coronainfektion) übernimmt die Krankenkasse (Gesetzliche oder Private Krankenkasse) die Kosten. 

 

Vorherige Terminabsprachen sind unbedingt erforderlich, um die Schutzmassnahmen und Hygienestandards für Sie, Mitpatienten und das Praxisteam einzuhalten. 

 







Seit dem 1.10.2020 bieten wir Ihnen die Einrichtung des Notfalldatenmanagements auf Ihrer Elektronischen Gesundheitskarte/Krankenversicherungskarte an.

 

 

 

Sie umfasst die Speicherung eines Notfalldatensatzes (Diagnosen, Medikamente, Allergien, ...) und persönlicher Daten (Patientenverfügung, Vollmachten,...)

 

 

 

Fragen Sie in der Praxis bei unserem Praxisteam nach. Wir helfen Ihnen gerne weiter.







Wir haben unsere Praxisorganisation der Corona-Pandemie angepaßt, um Ihnen gemäß der aktuellen Vorgaben der medizinischen Fachgesellschaften, des Robert Koch Instituts, des Infektionsschutzgesetzes, bzw. des Gesundheitsministeriums, eine optimierte medizinische Versorgung anzubieten.

Im Vordergrund der Maßnahmen stehen eine "Steuerung der Patientenströme", eine räumliche und zeitliche Trennung von Praxisbesuchern und eine Erweiterung der Diagnostik.

  1. Melden Sie sich vor dem Praxisbesuch telefonisch an! - Wir helfen Ihnen. 
  2. Nutzen Sie unsere Videosprechstunde (s. Service, Leistungen Telemedizin)!
  3. Montags, dienstags, donnerstags wird eine kurze "2-Minuten-Schnell-Sprechstunde" um 8:30 Uhr angeboten!
  4. Die Infektionssprechstunde findet nach telefonischer Terminierung am Ende der regulären Sprechstunde statt!

 

 

Zum 11.10.2021 treten neue Regelungen in Kraft: einen Anspruch auf kostenlosen Schnelltests haben dann noch:

 

-  Kinder bis zum 12. Lebensjahr (plus 3 Monate); Übergangsregelung bis 31.12.21 für < 18 Jährige

- Nicht-Coronavirus-geimpfte Personen mit ärztlichen Attest über medizinische Kontraindikationen zur Impfung

- Schwangere

- Personen in Quartanäne (mit Qurantänebescheinigung des Gesundheitsamtes) - vor Beenden der Quarantäne

- Personen mit medizinischer Indikation zur Testung/z.B. bei Erkrankungsverdacht

 

Alle weiteren Testwilligen können den zertifizierten Test kostenpflichtig durchführen lassen.

 

Diese Maßnahmen werden durch neue Vorgaben ständig modifiziert und dienen Ihrer und unserer Sicherheit und Gesundheit. 

 

Gemeinsam werden wir es schaffen!

 









Täglich aktualisierte Informationen zum

Coronavirus (COVID-19, 2019-nCoV, SARS-CoV-2) vom Robert-Koch-Institut unter

www.rki.de/ncov

oder per Telefon unter 0211/911 910 01 (Gesundheitsministerium NRW) oder per Telefon unter 02351/966 7272 (Gesundheitstelefon des Märkischen Kreis) oder per Telefon unter 116 117 (Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe).

 

Ein "begründeter Verdachtsfall" auf eine Coronavirus-Infektion liegt vor, wenn Sie Kontakt zu einem COVID-19-Fall/Patient hatten oder eine auffällige Bildgebung (Röntgenbild, Computertomographie) mit Hinweisen auf eine Lungenentzündung hatten  und an Fieber, Luftnot, Husten, Abgeschlagenheit, ... leiden. In diesem Fall rufen Sie bitte in der Praxis unter 02374/502020 an und kommen Sie nicht persönlich in die Praxis.

 

Zum Schutz vor der bei uns grassierenden bakteriellen Lungenentzündung mit Pneumokokken können Sie sich noch kurzfristig in der Praxis impfen lassen. 



Im Rahmen der Herzwoche 2022 wird die Deutsche Herzstiftung in Kooperation mit der VHS Iserlohn voraussichtlich am 09.11.2022 um 19:00 in der VHS am Bahnhof Iserlohn eine 90 min Informationsveranstaltung mit dem Thema: Vorhofflimmern organisieren. Referenten sind wieder die beiden kardiologischen Chefärzte der örtlichen Krankenhäuser Herr Dr. Bünnemann, Herr Dr. Rust und meine Wenigkeit.  Bitte beachten Sie die entsprechenden Webseiten (VHS-Programm) und die Informationen der lokalen Presse...







Wartezeit ade?

Die Bagatell-Sprechstunde wird am 01.07.2020 wieder aufgenommen; alternativ können Sie weiterhin die Videosprechstunde nach telefonischer Voranmeldung. (s.o.) nutzen...




Bitte bestellen Sie Ihre Folgerezepte für Medikamente und Überweisungen rechtzeitig (d.h. einen Arbeitstag vor dem gewünschten Mitnahmedatum) ... auch so lassen sich Ihre Wartezeiten reduzieren, da der Praxisablauf nicht unnötig gestört wird. 

Die Anforderungen sind rund um die Uhr per Telefon, Fax oder E-Mail möglich.



 

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine motivierte/n und engagierte/n  ärztliche/n Kollegin/Kollegen in Teil- oder Vollzeitstelle als Hausarzt oder mit dem Weiterbildungsziel Allgemeinmedizin. Die Praxis ist Mitglied im Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Westfalen und hat die Weiterbildungsbefugnis für 24 Monate. 

 









Vereinbaren Sie einen Termin zur kostenlosen Vorsorgeuntersuchung per Ultraschall - am besten morgens und nüchtern, denn etwa 2 % aller Männer zwischen 65 -75 Jahren haben ein (unbekanntes Bauchaortenaneurysma), das u.U. sehr gefährlich werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie in der Praxis. 





Die unblutige permanente Gewebezuckermessung per Sensor-Scan kann die routinemäßige unangenehmere Blutzuckermessung (aus der Fingerkuppe) ersetzen. Die Methode erleichtert das Diabetes Selbstmanagement bei der intensivierten Insulintherapie beim Typ I und Typ II Diabetes mellitus. (Basis-Bolus-Prinzip). Sie erhalten Ihre Zuckerwerte im Moment des Scans, den Verlauf der letzen 8 Stunden und eine Prognose mit einer Trendanzeige für die nächsten 15 Minuten.

Sprechen Sie uns an, um Weiteres zu erfahren!




Lassen Sie Ihren Impfstatus kostenlos überprüfen; Impfen schützt!

 

Ab dem 1.3.2020 gilt eine Impflicht für Kinder gegen Masern; vor Eintritt in die Kita oder Schule müssen die Eltern die Masernimpfungen nachweisen. Dies gilt auch für Personen, die in medizinischen Einrichtungen oder Gemeinschaftseinrichtungen tätig sind. Bringen Sie Ihren Impfpass oder den Ihrer Kinder mit in die Sprechstunde. Wir helfen gerne weiter. 

 

Neben den Standardimpfungen für alle Patienten gemäß STIKO-Richtlinien bieten wir auch als Sonderleistung Impfungen für besondere Personengruppen und reisemedizinische Beratungen/Impfungen. Vom  Ministerium für Gesundheit des Landes NRW sind wir als offizielle GELBFIEBER-IMPFSTELLE zugelassen...